PDF Wasserzeichen die II 1/2.

Die Sache mit den Ordner-Aktionen war zwar ganz nett, aber nicht wirklich die zuverlässigste Lösung den Vorgang anzustoßen. Aus diesem Grund habe ich einen kleinen Automator-Workflow gebaut, der zuverlässig das Wasserzeichen (via pdftk) einbaut. So kommt das ganze Ding dann auch mit Sonderzeichen im letztendlichen Dateinamen klar. Der Workflow funktioniert unter 10.5 und 10.6. Zur Installation einfach in /Library/PDF Services/ kopieren und von nun an kann in jedem Druckdialog “PDF pdftk” ausgewählt werden.
Der Workflow fragt nach einem Dateinamen und erstellt das fertige PDF mit dem Dateinamen in einen Ordner “Watermarked PDFs” auf dem Schreibtisch. Sollte ein Dateiname bereits vorhanden sein, wird in Finder-Art durch-nummeriert. Am Ende noch ein kurzer Dialog, ob das erstellte PDF gleich an eine neue Email gehängt werden soll. Fertig =)
Das Feintuning bleibt jedem selbst überlassen. Damit der Workflow funktioniert, muss aber pdftk installiert sein, einfach von hier die fertig kompilierte Version (zusammen mit den Ordneraktion) laden.
(Das Hintergrund-PDF sucht sich das Skript direkt auf dem Startvolumen (_PDF_BACKGROUND.pdf)[Download not found]
[Download not found]

Update 15.02.2011

Für Snow Leopard gibt es mittlerweile eine fertig kompilierte Versino direkt vom “Hersteller” von pdftk

Update 16.06.2011

Ich habe den Pfad in dem Skript noch einmal angepasst, so dass er auch mit der aktuellen Version von pdftk funktioniert (/opt/pdflabs/pdftk/bin/pdftk)

3 thoughts on “PDF Wasserzeichen die II 1/2.

  1. Christoph Kossendey says:

    Vielen Dank, super Sache. könnest du mir sagen wie ich das Skript so verändere, das er den Dateinamen der auf das Droplet gezogenen Datei übernimmt und mich nicht fragt ob ich es per mail verschicken will? Beste Grüße

  2. Hubi says:

    Was für ein Droplet? Ist doch ein Print-WorkFlow

  3. Christoph Kossendey says:

    ja ich hab das für mich in automator in ein programm geändert. Nun kann ich die mit cups gedruckten pdf aus einer remote desktopverbindung auf das Programm ziehen und die Prozeur geht los. Allerdings würde ich gern auf die beiden Dialoge verzichten. Grüße

Leave a Reply