Pimp my Finder with TotalFinder

Ich habe den Finder mit seinen Shortcuts wirklich lieb gewonnen (nunmehr schon seit Mac OS 7.0 bzw. 10.2). Seit 10.6 hat der kleine auch weniger Performance-Probleme und verrichtet flink und zuverlässig sein Dienste. Alle paar Monate äuge ich dann aber schon mal zum PathFinder oder ForkLift, nur sind diese Lösung nicht nur recht kostspielig (€40,-/€20,-), sondern zwängen einem auch ein neues Interface/Shortcuts/Menüs auf, da sie den Finder ersetzen möchten. Die Rechnung geht meist nur nicht auf, da z.B. PathFinder für meinen Geschmack zu viele Funktionen unter einen Hut bringen möchte, und schon mal gerne dann langsam und instabil wird.
Warum also das Rad neu erfinden, wenn man doch nur ein paar Sport-Felgen haben möchte?
An diesem Punkt setzt TotalFinder an, der Finder wird um einige nützliche Funktionen erweitert (Tab, dual panel-mode, etc.), aber eben nur erweitert und nicht neu geschrieben. Mit einem Shortcut kann man sich ein Finder-“Browser”-Fenster einblenden lassen und direkt aus jeder Anwendung heraus Dateien verschieben. Was etwas abschreckend wirkt, ist die Tatsache, dass TotalFinder SIMBL benötig, um zu funktionieren. Ich für meinen Teil sehe über diesen dezenten “Sicherheitsverstoß” hinweg und genieß den Funktionsumfang meines gepimpten Finders, zunächst einmal für die Laufzeit der Alpha-Version. TotalFinder ist nämlich noch in Entwicklungsphase, erleichtert aber jetzt schon recht zuverlässig meinen Arbeitsalltag im Finder =)

Leave a Reply