So gesehen, ist Adobe ist gar nicht so grün…

Da hat TJ Luoma von TUAW schon recht, aber mal etwas weiter gedacht…

Da mühen sich die Computer und CPU-Hersteller ab, möglichst grüne Produkte auf dem Markt zu bringen und da macht (zumindest auf dem Mac) Adobe alles zu nichte und verpennt es über Jahre den Flash-Player auf dem Mac entsprechend zu optimieren. Stattdessen bringt schon ein etwas aufwendigeres

Flash-Banner oder eine YouTube-Seite den 3 Ghz iMac zum Schwitzen. Gemessen an den in letzter Zeit verkauften Macs und den täglichen Aufrufen von YouTube über die selbigen, kann man Adobe sicherlich für die ein oder andere sinnlose CO2-Wölkchen verantworlich machen. Tja, ab einer gewissen Verbreitung könnte man sich auch Gedanken über Grünen-Quellcode machen =)