Automatischer Zeilenumbruch nach x Zeichen in Apple Mail

Sicherlich ein Grund, weshalb in Zeitungen und Magazinen immer der Text in Spalten unterteil ist, ist bestimmt die Lesbarkeit. Es strengt an, “zu lange” Text-Zeilen zu lesen und man verrutscht auch leicht.
Gerade bei längeren Emails verkleinere ich das Fenster, um die Lesbarkeit zu erhöhen, da viele einfach so ohne Zeilenumbrüche die Texte verfassen.
Wenn ich selber Emails schreibe formatiere ich oft den Text am Ende von Hand um, damit ca. alle 80 Buchstaben eine neue Zeile beginnt.

Update 02.09.2009

Nun, nach dem berechtigten Einwand von Alain M. Lafon in den Kommentaren und seinem Vorschlag mit fmt, habe ich mit der Hilfe von Rastafari bei Apfeltalk eine entsprechend schnellere und schlankere Version des Skriptes hier.
Es führt die Shortcuts (copy&paste) selber aus. Also einfach nur noch in der Nachricht den Text auswählen, das Skript starten und fertig =)

Beispiel:

try

tell application “Mail”

activate

display dialog “Umbruch nach ca. wieviel Zeichen?:” default answer “55”

activate

set line_char_count to (text returned of the result) as integer

tell application “System Events”

keystroke “c” using command down

end tell

set thetext to the clipboard

set the clipboard to (do shell script “export LANG=UTF-8 && echo ” & quoted form of thetext & ” |fmt -w ” & line_char_count)

tell application “System Events”

keystroke “v” using command down

end tell

end tell

on error msg

error msg

end try

4 thoughts on “Automatischer Zeilenumbruch nach x Zeichen in Apple Mail

  1. Else Kling says:

    Hi,

    ich habe das gleiche Problem.

    Es ist schon umständlich und nervt, wenn man Zeilenumbrüche plötzlich per Code eingeben muß.

    Es muß aber an irgendeinem Plugin oder dem WP Update zusammen hängen.
    Denn erst seitdem ist bei mir das Problem vorhanden.

    Gruß

    Else

  2. Hiho,

    das ist aber ganz schön viel Code. Dabei ist das doch gar nicht notwendig. Entweder kannst du das in einem Texteditior wie dem VIM machen, oder in der Kommandozeile mit einem kleinen Einzeiler:

    $ fmt -w 80 > foo.asc
    Dann den Text in der Zwischenablage mit cmd+v pasten und das File mit ctrl+d schließen.

    Als Resultat hast Du eine Datei foo.asc mit 80 Zeichen Längenbeschränkung.

    Na, ja – am Ende ist es einfach nur peinlich, dass Mail.app das nicht selbst macht. Jeder ordentliche Mailer hat die Möglichkeit zur Beschränkung, so wie es in den RFCs angeraten wird.

    Beste Grüße
    Alain

  3. hubi says:

    Coole Sache das mit fmt… Hast Du eine Ahnung, wie ich dem beibringen kann auch Umlaute mit zu formatieren?

    Code zum markieren einmal anklicken

    set a to “Halo ich bin ein Täxt mit Ümlauten und dás ist was micht Ákzenten…”

    set output to (do shell script “echo “ & quoted form of a) & return & return & (do shell script “echo “ & quoted form of a & ” |fmt -w 10″)

    ->Output:
    “Halo ich bin ein Täxt mit Ümlauten und dás ist was micht Ákzenten…

    Halo ich
    bin ein
    Txt mit
    mlauten
    und ds ist
    was micht
    kzenten…”

  4. […] nach dem berechtigten Einwand von Alain M. Lafon in den Kommentaren und seinem Vorschlag mit fmt, habe ich mit der Hilfe von […]

Comments are closed.