Ich habe mich lange dagegen gesträubt, aber ich denke irgend etwas treibt Menschen dazu persönliches im Netz zu veröffentlichen. Nun ich schreibe ja den Blog in erster Linie, um nicht all die tollen Sachen zu vergessen, die mir durch den Kopf gehen. Ist deutlich schmerzfreier als ein Tattoo und es sehen mehr Leute ;-)

Lieblings-Farben:

Orange und manchmal auch Grün

Lieblings-Musik:

Das kommt sehr auf die Situation an, mein Lieblings-Solo-Künstler ist aber wohl Farin Urlaub. Kaum ein andere deutscher Künstler vermag so sicher eine Situation gefühlvoll in Worte zu fassen!

Lieblings-Lied:

neee so oft mag ich die Seite gar nicht aktualisieren.

Lieblings-Essen:

Ich würde sagen Döner, wobei auch hier die Seite bestimmt nicht häufig genug aktualisiert werden dürfte. Update: Snickers Salat

Lieblings-Buch:

Per Anhalter durch die Galaxis. Es gibt bestimmt bessere Bücher, zu dem Thema.... aber die Mischung zwischen SyFi, Humor und Understatement finde ich recht erfrischend.

Lieblings-Sport:

Schwimmen, Radfahren, Laufen, Denken, Tippen, Schrauben, Programmieren Nicht in der Reihenfolge und und schon gar nicht regelmäßig, aber phasenweise durchaus häufiger als gar nicht.

Lieblingswort:

Blafasel

Lieblings-Apps

Edeka App - Wenn man seine PIN zum Bezahlen selber festlegen kann... Ist das wirklich eine Erleichterung. DB App - Sich spontan in den Zug setzten zu können und nicht nachlösen zu müssen. Ist noch dazu günstiger als eine BC100. WhatsApp- Eine Gute Idee, die einfach umgesetzt wurde und simpel in der Anwendung ist. Das hat schon bei Google und der Eieruhr funktioniert und bleibt doch etwas besonderes;-)

Lieblings-Land:

Spanien

Lieblings-Frau:

Das muss ich endlich mal akualisieren.. meine eigene Frau natürlich =)

Lieblings-Mann:

.... dabei bleibt es nach wie vor bei keinem

Lieblings-Umschreibung für einen Bierbauch

Sexuelle Schwungmasse

Hobby....-Pädagoge

"Shit happens." "Ja danke, gleichfalls."

Sprüche (das kann ich ja am besten):

Hobby...-Poet

Jedes Blatt, das vom Baume fällt,
der Gedanke, hätt' ich doch nur mehr Geld.
Oh nein, warum muss es heute Regnen?
Ich werde wohl nie einem wahren Freund begegnen.
All die schönen Frauen, die ich nie geküßt habe.
Diese Sicht der Dinge ist ein verfluchte Gabe.

Es schmerzten mich dieses Denken sehr,
doch reimt es sich und Reimen glaubt man mehr.
Ich halte aber nun inne, nur ab und an
und scheiß' auf Versmaß, Name und Rang.
Die Sicht der Dinge, sie ist relativ
und ja hier offenbart sich ein Motiv.

Wenn Blätter fallen, dann tuen Sie das nicht ohne Grund.
Der Wunsch nach mehr Geld, bremst nur scheinbar, sonst treibst's Du's nämlich allzu bunt.
Den Regen gibt es, weil die Sonne sonst immer scheint
und die wahren Freunde findet man, wenn man sich selbst nicht mehr verneint.
Das mit den schönen Frauen küssen ist so eine Sache,
die ich, wenn ich diese Zeilen früh genung verstehe, sicher häufiger mache.

Hubi